Marianne und Mondschein

aus Altenmarkt an der Triesting- Bezirk Baden

Ich lernte Veronika in Möllersdorf kennen, da dort meine damalige Mitreitgelegenheit untergebracht war. Sie war mir schon damals sympathisch, aber wir zogen dann bald aus und so verlor ich sie aus den Augen.3 Jahre später beschloss ich aus einer schnellen Aktion heraus, ich kauf mir ein Pferd.Ich wollte was Großes, Gemütliches. So stieß ich dann auf die Noriker. Da ich beim Voltigieren oft sehr große und schwere Warmblüter ritt war ich überzeugt ich will auch was Stämmiges. Weiters eignet sich der Noriker sicher zum Voltigieren.Gesagt getan ich fuhr damals mit meiner Freundin durch ganz Österreich bis ich meinen Mondschein fand. Er war gerade mal 2,5 Jahre schon angeritten und gefahren. Ich beschloss Mondschein bei mir in Ruhe zulassen und ihn einfach nur Pferd sein zu lassen. So machte ich die ersten 1,5 Jahre eigentlich nicht sehr viel. Hie und da Bodenarbeit, longieren und ausreiten. Im November 2009 wechselte ich Stall und auch Haltungsbedingungen.Es vergingen 2 Wochen und Mondschein veränderte sich ins Negative. Ich hatte auf einmal ein anderes Pferd vor mir. Er war vorher auch kein Engerl, aber gewisses Verhalten kannte ich einfach nicht. Ich wusste nun ist es soweit, ich brauch eine Trainerin, die mich unterstützt und mir hilft in gewissen Situationen. Gesagt getan, da ich vorab schon mal Trainer anschrieb wusste ich nun OK die Veronika wird es werden. Da ich wusste, dass Haflinger und Noriker den gleichen Sturschädl haben können, war ich mir sicher, wir 2 kriegen den Mondschein hin. Wir begannen anfangs mit den Grundübungen am Boden (7 Spiele) Nach ca. 3 Wochen begannen wir die Arbeit im Sattel und ich muss sagen mein Mondschein macht sich schon super. Fad wird der Veronika mit uns 2 nicht, denn Mondschein hält immer eine Überraschung auf Lager. Er ist gerade voll in der Pubertät und hält uns dabei auf Trab. Wir sind uns aber sicher, dass ihm die Arbeit Spaß macht, da er kopfmässig wirklich voll da ist und gut mitarbeitet. Ich bin jeden Tag froh Veronika zu haben, sie hat mir viel gezeigt und mir dadurch sehr viel Selbstbewusstsein gegeben. Unser Ziel ist es im Sommer den Reiterpass zu machen, da ich als Kind gekniffen habe und nun mit 25 Jahren gemeinsam mit meinen Pferd die Prüfung ablegen möchte. Sie zählt nun zu meinen Freundinnen die ich nicht mehr missen möchte, da ich mich von ihr verstanden fühle und wir auch lachen können, wenn das Dicki mal wieder den Vogel abschießt. Sie hilft mir oft Zweifel zu überstehen und einfach nach vorne zu sehen und die Pubertät einfach Pubertät sein zu lassen. Ich freue mich schon auf weitere Jahre guter Zusammenarbeit und danke der Veronika sehr für alles!!!!

© 2013 by  Team Schwab GesnbR

  • w-facebook